Ämterhäufung

WorttrennungÄm-ter-häu-fung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bekleidung mehrerer öffentlicher Ämter durch eine Person

Thesaurus

Synonymgruppe
Ämterhäufung · Ämterkumulation
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der bis heute geläufige Begriff geht zurück auf die Ämterhäufung des "zweiten Manns im Dritten Reich".
Die Welt, 14.03.2006
Aber vielleicht liegt ja gerade in dieser Ämterhäufung das Problem.
Der Tagesspiegel, 30.12.2002
An anderen Stellen nennt man das "Ämterhäufung", hier ist es vorgeschriebene Methode.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2000
Er sehe auch kein Problem in der Ämterhäufung, die ihm zugefallen sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]
Vor einem Jahr scheiterte der streitbare CDU-Politiker dann mit seiner Ämterhäufung.
Bild, 25.11.1999
Zitationshilfe
„Ämterhäufung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ämterhäufung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
amten
Amt
Amselweibchen
Amselschlag
Amselruf
Ämterjagd
Ämterlaufbahn
Ämterpatronage
Amtfrau
amtieren