Änderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Änderung · Nominativ Plural: Änderungen
Aussprache 
Worttrennung Än-de-rung
eWDG

Bedeutung

Veränderung, Umgestaltung
Beispiele:
eine Änderung herbeiführen
Vorschläge zur Änderung machen
eine Änderung tritt ein, vollzieht sich
eine Änderung (an, in jmds. Wesen) bemerken
radikale, durchgreifende, einschneidende, erhebliche, nachhaltige, teilweise, notwendige, willkürliche, bauliche, strukturelle Änderungen vornehmen
sich [Dativ] Änderungen vorbehalten
eine Änderung am Kleid
eine Änderung des Gesetzes, der Verhältnisse, der Sinnesart
eine Änderung zum Besseren
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abänderung · Korrektur · Modifikation · Modifizierung · Umarbeitung · Umänderung · Veränderung  ●  Änderung  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Transformation · Veränderung · Wandel · Wechsel · Änderung
Assoziationen
Synonymgruppe
Abänderung · Durchsicht · Redigieren · Revision · Veränderung · Änderung
Synonymgruppe
Umbruch · Verwerfung · Wandel · Änderung

Typische Verbindungen zu ›Änderung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Änderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Änderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst einmal müsse es in der Planung zahlreiche Änderungen geben. [Die Zeit, 13.01.2013 (online)]
Allerdings sei es schon technisch nicht mehr möglich, die gewünschte Änderung jetzt noch in die unterschriftsreifen Texte hineinzubringen. [Nr. 92: Gespräch Kohl mit Mazowiecki vom 14. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 15449]
Schon die Änderung einer einzigen Base hat die Änderung des genetischen Informationsgehaltes zur Folge. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 368]
Der Glaube an eine Änderung der politischen Lage geht immer mehr verloren. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 74]
Viele hielten jedoch den Zeitpunkt für tiefgreifende Änderungen noch nicht für gekommen. [Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7014]
Zitationshilfe
„Änderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84nderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Änderbarkeit
Ämterpatronage
Ämterlaufbahn
Ämterjagd
Ämterhäufung
Änderungsantrag
Änderungsgesetz
Änderungskündigung
Änderungsrate
Änderungsschneiderei