Ängstlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ängstlichkeit · Nominativ Plural: Ängstlichkeiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÄngst-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungängstlich-keit
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von ängstlich (Lesart 1)
Beispiele:
die Ängstlichkeit überwinden, ablegen
übertriebene Ängstlichkeit
mit Ängstlichkeit (= Sorgsamkeit) einer Sache nachgehen, über etw. wachen
Eine große Ängstlichkeit (= Besorgnis) um seinen Ruf begann sich seiner zu bemächtigen [Ebner-Eschenb.Gemeindekind5,265]

Thesaurus

Synonymgruppe
Furchtsamkeit · ↗Kleinmut · Kleinmütigkeit · ↗Mutlosigkeit · ↗Verzagtheit · Ängstlichkeit  ●  Angst vor der eigenen Courage  ugs. · Decouragiertheit  geh. · Defaitismus  geh., schweiz. · ↗Defätismus  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Bangigkeit · ↗Bestürzung · ↗Betroffenheit · Betroffensein · ↗Beängstigung · ↗Fassungslosigkeit · Konsterniertheit · ↗Schock · ↗Verstörtheit · ↗Verstörung · Ängstlichkeit  ●  ↗Konsternation  geh., lat. · Konsternierung  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aggressivität Depressivität Feigheit Inkonsequenz Kleinmut Klientelpolitik Mischung Neigung Oberflächlichkeit Scheu Schlafstörung Schwäche Schüchternheit Unruhe Unsicherheit Vorsicht Zeichen ablegen gewiss intellektuell neigen prägen verbergen verraten übergroß übertrieben überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ängstlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wo kein Geld ist, entsteht eine Kultur der Ängstlichkeit.
Die Zeit, 19.07.2012, Nr. 28
Ich habe eine große Ängstlichkeit, ich bin sensibel in meiner Arbeit.
Der Tagesspiegel, 10.01.2004
Aber die läßt es nicht zu, funkelt den Alten ohne Ängstlichkeit an.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 108
Ich aber saß still im Lehnstuhl und spottete seiner Ängstlichkeit.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1578
Dabei lag ihm freilich jede gesetzliche Ängstlichkeit und pharisäische Kasuistik fern.
Foerster, W.: Herodes und seine Nachfolger. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10250
Zitationshilfe
„Ängstlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ängstlichkeit>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ängstlich
Angstlaut
Angstkauf
Ängstigung
ängstigen
angstlösend
Angstlust
Angstmacher
Angstmacherei
Angstmeier