Ärmelbrett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ärmelbrett(e)s · Nominativ Plural: Ärmelbretter
Aussprache 
Worttrennung Är-mel-brett
Wortzerlegung  Ärmel Brett
eWDG

Bedeutung

kleines Bügelbrett für Ärmel

Verwendungsbeispiele für ›Ärmelbrett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Ärmelbrett ist zum ordnungsgemäßen und faltenlosen Ausbügeln von Ärmeln unbedingt nötig.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 307
Über das Ärmelbrett ist für diese Arbeit ein kleines ovales Bügelkissen zu streifen.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 180
Wolf beginnt beim Rücken, es folgt die Kragenmitte, am Schluß kommt das Ärmelbrett zum Einsatz.
Bild, 08.03.2006
Zitationshilfe
„Ärmelbrett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84rmelbrett>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ärmelbesatz
Ärmelaufschlag
Ärmelabzeichen
Ärmel
Armeezeitung
Ärmelbündchen
Armeleuteessen
Armeleutegeruch
Armeleutemilieu
Ärmelfutter