Ärzteschwemme

WorttrennungÄrz-te-schwem-me (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp den Bedarf weit übersteigende Zahl an ausgebildeten Ärzten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Begrenzung der Ärzteschwemme wird indes nicht automatisch zu einer Begrenzung der medizinischen Leistungen führen.
Die Zeit, 26.11.1993, Nr. 48
Um die Ärzteschwemme einzudämmen, wird den Kassenärztlichen Vereinigungen erlaubt, Praxen ausscheidender Ärzte aufzukaufen.
Bild, 27.05.1999
Nach den Klagen der letzten Jahre über eine angebliche Ärzteschwemme zeichnet sich heute wieder eine Mangelsituation ab.
Der Tagesspiegel, 10.10.2002
Mit Kopfpauschale wäre das Problem der Ärzteschwemme mit einem Schlag vom Tisch.
Der Spiegel, 03.04.1989
Während es Ärztefunktionären inzwischen dämmerte, dass nicht ein Überschuss, sondern ein Mangel droht, beharren die übrigen Urheber auf der gemeinschädlichen Parole von der "Ärzteschwemme".
Süddeutsche Zeitung, 02.06.2003
Zitationshilfe
„Ärzteschwemme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ärzteschwemme>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ärzteschaft
Ärztenotdienst
Ärztemuster
Ärztemangel
Ärztekongress
Ärztetagung
Ärzteteam
Ärztevertreter
Ärztezeitung
Arztfamilie