Ärztin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ärztin · Nominativ Plural: Ärztinnen
Aussprache  ['ɛɐ̯ʦtɪn]
Worttrennung Ärz-tin
Wortzerlegung Arzt-in1
Wortbildung  mit ›Ärztin‹ als Letztglied: ↗Frauenärztin · ↗Laborärztin
Wahrig und ZDL

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Arzt
Beispiele:
Ein System, bei dem Ärztin, Krankenschwester und Physiotherapeut gleichzeitig übers Tablet Zugriff auf Daten haben, kann die Diagnostik verbessern. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.2018]
Als Ärztin arbeitete sie in der Neurologie eines Berliner Krankenhauses. [Der Spiegel, 02.07.2017 (online)]
Sind erfahrene Ärztinnen und Ärzte die besseren? [Der Standard, 06.11.2015]
Die Frau, eine afghanische Ärztin, hatte am Tag zuvor […] bei einem öffentlichen Auftritt in Brüssel über das Leben der Frauen in Afghanistan berichtet […]. [Die Zeit, 05.03.1998]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Herr Doktor (respektvoll)  männl. · (die) Frau Doktor  weibl. · ↗Arzt  männl. · ↗Doktor  männl. · Doktorin  weibl. · Halbgöttin in Weiß  weibl. · Heilkundiger  männl. · ↗Mediziner  männl. · ↗Medizinerin  weibl. · Ärztin  weibl. · (der) Onkel Doktor  ugs., Kindersprache, männl. · ↗Doc  ugs. · ↗Halbgott in Weiß  ugs., männl. · ↗Medikus  geh. · ↗Weißkittel  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ärztin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ärztin‹.

Zitationshilfe
„Ärztin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84rztin>, abgerufen am 22.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arzthonorar
Arzthilfe
Arzthelferin
Arzthelfer
Arztgelöbnis
Arztkittel
Arztkosten
ärztlich
ärztlicherseits
Arztpraxis