Äsche

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

im Süßwasser lebender Lachsfisch mit hoher Rückenflosse

Typische Verbindungen zu ›Äsche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Äsche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Äsche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Äschen hätte man damals an einem Tag 20 oder 30 Stück an den Haken kriegen können.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1994
Dort waren zuvor - mit guten Ergebnissen - Bachforellen und Äschen ausgesetzt worden.
Der Tagesspiegel, 19.11.2003
Finanziell unterstützt dies etwa das bayerische Umweltministerium mit dem »Artenschutzprogramm Äsche«.
Die Zeit, 17.05.2010, Nr. 20
Auch die oft befürchtete Schädigung der Forellenbestände durch Laichräubereien der Äsche erscheint übertrieben.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 79
Auch in den Mittelgebirgen im Süden sehen Umweltschützer die Kormorane mit Sorge, da die eleganten Stoßtaucher dort die Äschen als Angelfische enorm dezimiert haben.
Die Welt, 04.07.2005
Zitationshilfe
„Äsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84sche>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aschblond
Aschbecher
Aschantinuß
Aschanti
Asch
Aschebecher
Ascheeimer
Aschegrube
Ascheimer
Aschekasten