Äser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

äsen · Äsung · Äser · Geäse
äsen Vb. ‘fressen’ (von Rot- und Rehwild), mhd. æʒen, eine Ableitung von mhd. āʒ ‘Fressen, Speise’ (s. ↗Aas). In der Fachsprache der Jagd sind dazu gebildet Äsung f. ‘Nahrung, Nahrungsaufnahme’ (Mitte 16. Jh.), Äser m. ‘Maul’, Geäse n. ‘Maul, Nahrung’ (beide 1. Hälfte 18. Jh.), mhd. geæʒe ‘Futter’, besonders ‘Vogelfutter’ (14. Jh.).
Zitationshilfe
„Äser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84ser>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aseptisch
Aseptik
Asepsis
äsen
Asebie
asexual
Asexualität
asexuell
Asgard
Asiat