Ästhetiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungÄs-the-ti-ker (computergeneriert)
WortzerlegungÄsthetik-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vertreter oder Lehrer der Ästhetik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dichter Historiker Komponist Kritiker Philosoph Psychologe Theoretiker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ästhetiker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Poesie war für Jean Paul, den Dichter wie den Ästhetiker, nur als humoristische Dichtung vorstellbar.
Die Zeit, 22.03.1963, Nr. 12
In dieser Hinsicht können sie dem Historiker sowie dem Ästhetiker nützlich sein.
Ferchault, Guy: Elwart. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 23863
Zudem vertreten zeitgenössische Ästhetiker wie Richard Payne Knight diese Position nachdrücklich.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 339
Bezüglich dieser dritten Stufe der ästhetischen Bildung, über die, wie wir schon andeuteten, viel Unklarheit herrscht, könnten wir uns auf viele Künstler und Ästhetiker berufen.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1906, Nr. 8/9, Bd. 58
Was als wahr, gut und schön zu gelten hätte, darüber machten sich auch die berufsmäßigen Kunstdenker, die Ästhetiker, nicht viele Gedanken.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5143
Zitationshilfe
„Ästhetiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ästhetiker>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ästhetik
Ästhet
Ästhesiologie
Asthenosphäre
Asthenopie
ästhetisch
ästhetisieren
Ästhetisierung
Ästhetizismus
ästhetizistisch