Äußere, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Äußeren · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÄu-ße-re (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

äußere Erscheinung
Gegenwort zu Innere
Beispiele:
ein angenehmes, ansprechendes, gefälliges, gewinnendes, anziehendes, vornehmes, vorteilhaftes, gepflegtes Äußeres haben
er hält auf sein Äußeres
auf sein Äußeres Wert legen
er vernachlässigt sein Äußeres
sich an jmds. Äußerem stoßen
man darf bei einem Menschen nicht nur auf das Äußere sehen
dem Äußeren nach zu urteilen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesminister Inner Innere Inneren Neustadt Portefeuille Radroutenring Staatssekretär Unterstaatssekretär Volkskommissar abstoßend adrett ansprechend apart asketisch einnehmend extravagant gefällig gepflegt gewinnend makellos markant martialisch südländisch tadellos unansehnlich ungepflegt unscheinbar unverwechselbar vernachlässigt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Äußere‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man schließt wieder vom Äußeren auf den Charakter eines Politikers.
Die Welt, 16.03.2001
Und ich finde es schön, Dinge wegen meines Äußeren zu erreichen.
Hermann, Judith: Sommerhaus, später, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 2000 [1998], S. 150
Heute hat mindestens jede zweite Frau etwas an ihrem Äußeren zu bemängeln.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995
Und dem entspricht die Redeweise von der "bloßen Form", als dem Äußeren.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 230
Ebenso wichtig wie gepflegte Kleidung ist die Pflege des gesamten Äußeren.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 52
Zitationshilfe
„Äußere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Äußere>, abgerufen am 19.08.2018.

Weitere Informationen …