Äußere, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Äußeren · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÄu-ße-re
eWDG, 1967

Bedeutung

äußere Erscheinung
Gegenwort zu Innere
Beispiele:
ein angenehmes, ansprechendes, gefälliges, gewinnendes, anziehendes, vornehmes, vorteilhaftes, gepflegtes Äußeres haben
er hält auf sein Äußeres
auf sein Äußeres Wert legen
er vernachlässigt sein Äußeres
sich an jmds. Äußerem stoßen
man darf bei einem Menschen nicht nur auf das Äußere sehen
dem Äußeren nach zu urteilen

Typische Verbindungen zu ›Äußere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Äußere‹.

Verwendungsbeispiele für ›Äußere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sonst wäre er ja nicht, der er ist, der große Äußerer.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1994
Äußerer und innerer Raum sind eins, Anschauung und Bewußtsein versöhnt.
Die Zeit, 30.04.1976, Nr. 19
Es wird offenbar, was keiner wahrhaben wollte: das Zusammenleben Udis und Na'amas ist in innerer und äusserer Bewegungslosigkeit erstarrt.
Der Tagesspiegel, 11.05.2001
Zitationshilfe
„Äußere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84u%C3%9Fere>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
außerdienstlich
außerdeutsch
außerdem
außerbörslich
Außerbetriebsetzung
außerehelich
außereuropäisch
außerfahrplanmäßig
außerfamilial
außerfamiliär