Ödipus

GrammatikEigenname
WorttrennungÖdi-pus
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Ödipus‹ als Erstglied: ↗Ödipuskomplex

Typische Verbindungen zu ›Ödipus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ödipus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ödipus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sieht den Ödipus, wie er tragisch scheitert, aber auch den Ödipus, der mit den Göttern versöhnt ist und mit dem die Götter versöhnt sind.
Mann, O.: Dichtung und Religion. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21686
In Momenten der Erkenntnis gehen Ödipus buchstäblich die Augen über.
Die Zeit, 13.09.2012, Nr. 37
Es endete mit der selten gezeigten Episode "Ödipus ratlos" aus "New York Storys" (1989).
Die Welt, 04.12.2000
Ödipus erschlägt seinen Vater, drei seiner vier Kinder nehmen sich das Leben, eines versucht es.
Wetzel, Helmut: Suizid. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 29022
Und ein solches Moment ist in der Tat in der Geschichte des Königs Ödipus enthalten.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 190
Zitationshilfe
„Ödipus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96dipus>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ödipal
odiös
Ödigkeit
Ödheit
OdF
Ödipuskomplex
Odium
Ödland
Ödnis
Odontalgie