Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Öffnungsgrad, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Öff-nungs-grad
eWDG

Bedeutung

Sprachwissenschaft
Beispiel:
der Öffnungsgrad des Mundes

Verwendungsbeispiele für ›Öffnungsgrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei den ehrwürdigen nichtautomatischen Modellen muß der Öffnungsgrad der Blende „von Hand“ eingestellt werden. [Die Zeit, 30.09.1960, Nr. 40]
Eine Kamera, die die Augen des Fahrers fokussiert, erkennt zunächst Frequenz und Geschwindigkeit der Lidschläge sowie den Öffnungsgrad der Augenlider. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2002]
Zitationshilfe
„Öffnungsgrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96ffnungsgrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Öffnung
Öffner
Öffentlichkeitsscheu
Öffentlichkeitsreferent
Öffentlichkeitsgrundsatz
Öffnungsklausel
Öffnungsperspektive
Öffnungspolitik
Öffnungsweite
Öffnungswinkel