Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Öffnungspolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Öffnungspolitik · Nominativ Plural: Öffnungspolitiken
Aussprache 
Worttrennung Öff-nungs-po-li-tik
Wortzerlegung Öffnung Politik

Typische Verbindungen zu ›Öffnungspolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Öffnungspolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Öffnungspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegenüber einem befreundeten Land und angesichts der chinesischen Öffnungspolitik seien solche Einschränkungen unvernünftig. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Zuvor gab es nur Kritik und ein wenig Lob für die Öffnungspolitik. [Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47]
Allerdings müßten alle Länder an ihrer Öffnungspolitik festhalten und grundsätzliche wirtschaftliche Reformen vornehmen. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.1997]
Nach zwei Jahrzehnten wirtschaftlicher Öffnungspolitik sind vor allem Behinderte und Kinder die Verlierer der Reformen. [Der Tagesspiegel, 20.09.1999]
Sie betonte, daß China an der wirtschaftlichen Öffnungspolitik festhalten wolle. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]]
Zitationshilfe
„Öffnungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96ffnungspolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Öffnungsperspektive
Öffnungsklausel
Öffnungsgrad
Öffnung
Öffner
Öffnungsweite
Öffnungswinkel
Öffnungszeit
Öhmd
Öhr