Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Ökostrom, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ökostrom(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÖko-strom
Wortbildung mit ›Ökostrom‹ als Erstglied: ↗Ökostromumlage

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Alternativenergie · ↗Naturenergie · alternative Energie · erneuerbare Energie · regenerative Energie  ●  grüner Strom  ugs. · Ökostrom  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ökostrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abnahme Ausbauziel Durchleitung Einspeisevergütung Einspeisevorrang Einspeisung Erzeuger Erzeugung Förderkosten Förderregel Förderung Mehrkosten Milliarden-Rabatt Mindestpreis Speicher Strommix Stromnetz Subventionierung Umlage Umstieg Vergütung Wasserkraft eingespeist einspeisen erzeugt inländisch subventionieren subventioniert Ökostrom überschüssig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ökostrom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ökostrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar erscheint das alles besser, als den mühsam erzeugten Ökostrom wegzuwerfen.
Die Zeit, 12.09.2011, Nr. 37
Trotz höherer Kosten für Ökostrom blieben die Preise für die Kunden konstant.
Die Zeit, 04.03.2008, Nr. 10
Guter Ökostrom hat eine neue Farbe bekommen, er ist transparent.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1999
Bisher gibt es 300 Anträge von privaten Kunden für diesen Ökostrom.
Die Welt, 15.07.1999
Doch die umweltbewussten Deutschen glauben an den Ökostrom und investieren ihr Geld langfristig.
Der Tagesspiegel, 09.09.1999
Zitationshilfe
„Ökostrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96kostrom>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ökosteuer
Ökosponsoring
Ökoskopie
Ökopaxbewegung
Ökopax
Ökostromumlage
Ökosystem
Ökoterror
Ökoterrorismus
Ökotop