Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ökozid, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Ökozid(e)s · Nominativ Plural: Ökozide
Worttrennung Öko-zid
Wortzerlegung öko- -zid1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Störung des ökologischen Gleichgewichts durch Umweltverschmutzung

Verwendungsbeispiele für ›Ökozid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tschernobyl war eben doch kein Zufall, und der versuchte Ökozid dreier Generationen belastet Russland bis heute. [Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12]
Mit den großen Menschheitsthemen, mit "Genozid und Ökozid", beschäftigt er sich in seiner neuen Romantrilogie. [Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18]
Die turksprachigen Aserbeidschaner wiederum sind einmal beschuldigt worden, die Armenier durch „Ökozid“ ausrotten zu wollen, indem versucht worden sei, Armenien mit vergifteten Textilfasern zu überschwemmen. [Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50]
Schon 1995 warnte der heute am Forschungsprogramm zur Bekämpfung der Ctenophore beteiligte belgische Zooplanktonexperte Henri Dumont vor einem "Ökozid" im Kaspischen Meer. [Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37]
Die gesamte Kriegführung der USA in Vietnam war stets auf Völkermord ausgerichtet, ja auf Biozid und Ökozid, die Vernichtung allen Lebens, der Umwelt schlechthin. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 61]
Zitationshilfe
„Ökozid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96kozid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ökowein
Ökotypus
Ökotrophologie
Ökotourismus
Ökotop
Ökumene
Ökumenismus
Öl
Ölabscheider
Ölalarm