Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ölberg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Öl-berg
Wortzerlegung Öl Berg
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Höhenzug östlich Jerusalems (der als Stätte der Himmelfahrt Jesu gilt)

Typische Verbindungen zu ›Ölberg‹ (berechnet)

Fuß jerusalemer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölberg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölberg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn als ich schwieg, war es sekundenlang still im Salon, so still wie damals auf dem Ölberg nach der gewaltigen Rede. [Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 326]
Vor vier Jahren trat er die Stelle auf dem Ölberg an. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Wenn er aus dem Fenster sieht, blickt er auf den Ölberg. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1999]
Die katholischen Priester reden nicht mehr vom Ölberg, sondern von der finanziellen Situation des Arbeiters. [Die Zeit, 24.04.1987, Nr. 18]
Aus ihrem Fenster kann sie zum Ölberg hinüberschauen, zu den steinernen Gräbern ihrer Vorfahren. [Die Zeit, 05.04.2007, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Ölberg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lberg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölbehälter
Ölbeheizung
Ölbaum
Ölbaron
Ölbad
Ölbild
Ölbohrplattform
Ölbohrung
Ölbrenner
Ölbrunnen