Öldruckbremse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungÖl-druck-brem-se
WortzerlegungÖldruck1Bremse1
eWDG, 1974

Bedeutung

Technik hydraulische Bremse, die durch Öl oder eine ölartige Flüssigkeit betätigt wird

Verwendungsbeispiele für ›Öldruckbremse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hydraulische Bremse (Öldruckbremse) ist leichter einzustellen und verlangt nur wenig Wartung.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 107
Er gilt als Bahnbrecher auf dem Gebiet der Einführung der Öldruckbremse und der Kältetechnik.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16155
Der viel gebrauchte Name "Öldruckbremse" ist also irreführend.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 251
Zitationshilfe
„Öldruckbremse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96ldruckbremse>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Öldruck
Oldie
Ölbunker
Ölbrunnen
Ölbrenner
Öldruckkontrolllampe
Oldtimer
Oldtimer-Kennzeichen
Oldtimerkennzeichen
Öldüse