Öleinnahme

GrammatikSubstantiv · Genitiv Singular: Öleinnahme · Nominativ Plural: Öleinnahmen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungÖl-ein-nah-me
WortzerlegungÖlEinnahme

Typische Verbindungen zu ›Öleinnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Öleinnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Öleinnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regierung hatte, auf ewig hohe Öleinnahmen setzend, hohe Schulden gemacht.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2004
Dieser Prozess läuft derzeit noch sehr schleppend, wird sich aber durch die gegenwärtig hohen Öleinnahmen sicher beschleunigen.
Die Welt, 09.09.2000
Auch die Regierung in Riad muß stärker rechnen, seit die Öleinnahmen kräftig fallen.
Der Spiegel, 17.11.1986
Vorsichtige Schätzungen kommen auf rund 220 Milliarden Dollar Öleinnahmen für das Jahr 1980.
Die Zeit, 14.12.1979, Nr. 51
Abgesehen von den direkten Öleinnahmen seien diesem Gebiet dadurch auch andere wirtschaftliche und soziale Vorteile zugute gekommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Zitationshilfe
„Öleinnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96leinnahme>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olein
Olefin
Olecranon
Oleat
Oleaster
Olekranon
Ölembargo
ölen
Oleom
Oleosklerom