Ölfilter, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ölfilters · Nominativ Plural: Ölfilter
Nebenform fachsprachlich Ölfilter · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ölfilters · Nominativ Plural: Ölfilter
WorttrennungÖl-fil-ter
WortzerlegungÖlFilter
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Vorrichtung, mit der (kleine) Fremdpartikel aus Öl entfernt werden (z. B. bevor sie in einen Maschinenkreislauf gelangen)
Kollokationen:
als Genitivattribut: ein Wechsel des Ölfilters
Beispiele:
Für das Ölfilter gilt ein Wechselintervall von 10.000 km. [Klaus-Motoren:Ölwechsel, 06.11.2013, aufgerufen am 14.09.2018]
Im Maschinenraum wechselt […] der Chefingenieur […] die Ölfilter des Schiffsmotors aus. [Neue Zürcher Zeitung, 14.02.2004]
Unbedingt das Motorenöl ablassen, den Ölfilter wechseln und frisches Öl einfüllen. [Berliner Zeitung, 24.11.2000]
Nach dem routinemäßigen Wechsel eines Ölfilters der Turbinenanlage sei es »aufgrund eines Bedienungsfehlers« zu einem Abfall des Füllstands im Ölbetriebsbehälter gekommen. [Berliner Zeitung, 18.07.1998]
Oftmals wird beim Schmierölwechsel nicht auch gleichzeitig das Ölfilter gewechselt, so daß man zwar sauberes Öl hat, das Filter aber verschmutzt bleibt. [Berliner Zeitung, 24.03.1974]

Typische Verbindungen zu ›Ölfilter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölfilter‹.

Zitationshilfe
„Ölfilter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lfilter>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölfilm
Ölfeuerung
Ölfeld
Ölfaß
Ölfarbendruck
Ölfirma
Ölfirnis
Ölfleck
Ölförderland
Ölförderung