Ölfrucht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÖl-frucht
WortzerlegungÖlFrucht
eWDG, 1974

Bedeutung

Pflanze mit ölhaltigem Samen
Beispiele:
Ölfrüchte anbauen
Sonnenblume und Raps sind Ölfrüchte

Typische Verbindungen zu ›Ölfrucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölfrucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölfrucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben Kautschuk produziert das Land vor allem Ölfrüchte, Reis und Tee.
Der Tagesspiegel, 12.01.2005
Für die Entwicklungsländer, deren Exporte zu erheblichen Teilen aus Ölfrüchten und Ölsaaten bestehen, wäre das besonders wichtig.
Die Zeit, 01.04.1960, Nr. 14
Wer künftig seiner Ablieferungspflicht in Milch, Getreide, Kartoffeln, Ölfrüchten und Gemüse nicht nachkommt, wird empfindlich bestraft.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 4482
Es gingen verloren insgesamt an Getreide, Saatgut, Hülsenfrüchte und Ölfrüchte im Generalbezirk 12.000 Tonnen.
o. A.: Rechenschaftsbericht an Reichsminister Rosenberg in Kiew, 06.06.1943
Die Gefahr war um so größer, als die Ladung des Dampfers hauptsächlich aus Kokosnußöl, Kokosfasern und getrockneten Ölfrüchten bestand, also aus sehr leicht brennbaren Waren.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 20
Zitationshilfe
„Ölfrucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lfrucht>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölförderung
Ölförderland
Ölfleck
Ölfirnis
Ölfirma
Ölfunzel
OLG
Ölgas
Ölgehalt
Ölgemälde