Ölgehalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungÖl-ge-halt
WortzerlegungÖlGehalt1
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
der Ölgehalt der Sonnenblume

Typische Verbindungen zu ›Ölgehalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

erhöht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölgehalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölgehalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Druck-Entöler wird der Ölgehalt des Abwassers so stark reduziert, so dass es in die See geleitet werden darf.
Die Welt, 02.11.2000
Es gibt Sorten mit einem hohem Ölgehalt im Fruchtfleisch, die der Ölgewinnung dienen, und Speise-Oliven mit einem relativ großen Fruchtfleischanteil.
Der Tagesspiegel, 21.08.2004
Die kleinen Samenkörner des Rapses haben einen Ölgehalt von 40 bis 42 Prozent.
o. A. [kag]: Rapsöl. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Denn in Mexiko existieren schon seit Generationen Züchtungen einheimischer Bauern mit einem wesentlich höheren Ölgehalt, ebenso in Chile oder Peru.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2003
Bisher konnten in Colorado Ölschiefervorkommen mit einem Ölgehalt von insgesamt 320 Milliarden Kubikmetern nachgewiesen werden.
Die Zeit, 05.08.1966, Nr. 32
Zitationshilfe
„Ölgehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lgehalt>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölgas
OLG
Ölfunzel
Ölfrucht
Ölförderung
Ölgemälde
Ölgemisch
Ölgeschäft
Ölgesellschaft
ölgetränkt