Ölgemisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungÖl-ge-misch
WortzerlegungÖlGemisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Gemisch aus verschiedenen Ölen

Verwendungsbeispiele für ›Ölgemisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei besten Qualitäten verwendet man Olivenöl, für mittlere Qualitäten meist Ölgemische.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 208
Das Ölgemisch, das nach dem Luftangriff ins Meer floss, sei ein "hoch riskanter Mix", sagte die Expertin.
Die Zeit, 08.08.2006 (online)
Eine nachgeschaltete Fraktionskolonne trennt das anfallende Ölgemisch in Benzin, Dieselöl und Heizöl.
Die Zeit, 19.01.1953, Nr. 03
Demnach war das seit der Havarie des Tankers ausgelaufene Ölgemisch das Produkt einer doppelten Destillation von Rohöl und kein Schweröl.
Die Welt, 01.02.2000
Bei ihm gibt es keinen Ölfilm wegzuwaschen, denn das, was wegwaschen würde, ist ja neues Ölgemisch.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 85
Zitationshilfe
„Ölgemisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lgemisch>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölgemälde
Ölgehalt
Ölgas
OLG
Ölfunzel
Ölgeschäft
Ölgesellschaft
ölgetränkt
Ölgewinnung
Ölgötze