Ölhafen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungÖl-ha-fen
WortzerlegungÖlHafen1
eWDG, 1974

Bedeutung

Hafen für Öltanker

Typische Verbindungen zu ›Ölhafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölhafen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölhafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben dem schon größten deutschen Ölhafen soll bis 2009 ein neuer Containerterminal für rund 600 Millionen Euro entstehen.
Die Welt, 25.02.2005
Vom ästhetischen Standpunkt würde dem Ölhafen eine neuerliche Zerstörung nicht schaden.
Die Zeit, 20.04.2000, Nr. 17
Wie immer liegen schwedische, norwegische, griechische und andere Tanker im Ölhafen.
Neues Deutschland, 23.08.1957
Das iranische Interesse wuchs in dem Maße, in dem Abadan zum Ölhafen wurde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
In den Ölhäfen Rostock und Wismar wird die Wirksamkeit der technischen Vorrichtungen zum Schutz der Gewässer von den Hafen-Hygieneinspektoren kontrolliert.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 82
Zitationshilfe
„Ölhafen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lhafen>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölgötze
Ölgewinnung
ölgetränkt
Ölgesellschaft
Ölgeschäft
ölhaltig
Ölhaut
Ölheizung
ölhöffig
Olifant