Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ölindustrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Öl-in-dus-trie · Öl-in-dust-rie
eWDG

Bedeutung

die Erdöl gewinnende und verarbeitende Industrie

Typische Verbindungen zu ›Ölindustrie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölindustrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Chancen auf große Funde sind gut, dem widerspricht auch außerhalb der Ölindustrie kaum jemand. [Die Zeit, 21.09.2009, Nr. 38]
Dies gilt insbesondere in der für Iran so zentralen Ölindustrie. [Die Zeit, 08.10.2007, Nr. 41]
Die Ölindustrie wird diese Entwicklung aus eigener Kraft nicht abwenden können. [Die Zeit, 11.02.1985, Nr. 06]
Mindestens ebenso gefährlich für das Land ist der Niedergang der Ölindustrie. [Die Zeit, 14.01.1980, Nr. 02]
Dann ist vielleicht die letzte Chance vertan, in der Ölindustrie ein leistungsfähiges deutsches Unternehmen aufzubauen. [Die Zeit, 07.02.1966, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Ölindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lindustrie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölimport
Öligkeit
Ölheizung
Ölhaut
Ölhafen
Ölkabel
Ölkanister
Ölkanne
Ölkonzern
Ölkraftwerk