Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ölland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ölland(e)s · Nominativ Plural: Ölländer
Aussprache 
Worttrennung Öl-land
Wortzerlegung Öl Land

Typische Verbindungen zu ›Ölland‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Übergang zum Ölland schien jedoch das Ideal von der nationalen Entwicklung realisierbar werden zu lassen. [o. A.: KAKAO, ÖL UND SCHULDEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]]
Wer seine Wogen beherrscht, kann auch die benachbarten Ölländer unter Druck setzen. [Die Zeit, 22.04.1988, Nr. 17]
Viele Ölländer, die nicht zur Organisation gehören, fördern nämlich munter drauflos. [Die Zeit, 08.04.1988, Nr. 15]
Nicht besser als den Ölländern ergeht es den multinationalen Ölkonzernen. [Die Zeit, 05.03.1982, Nr. 10]
Das Antichambrieren bei den Ölländern ist unserem Ansehen im arabischen Raum nicht sehr dienlich. [Die Zeit, 13.06.1975, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Ölland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Öllampe
Öllager
Öllack
Ölkühlung
Ölkäfer
Öllappen
Ölleitung
Öllicht
Öllieferant
Öllieferung