Ölland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ölland(e)s · Nominativ Plural: Ölländer
Aussprache 
Worttrennung Öl-land
Wortzerlegung ÖlLand

Typische Verbindungen zu ›Ölland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der deutlich gestiegene Ölpreis versetzt die Ölländer zudem in die Lage, ihre Importe auszuweiten.
Der Tagesspiegel, 10.07.2000
Wer seine Wogen beherrscht, kann auch die benachbarten Ölländer unter Druck setzen.
Die Zeit, 22.04.1988, Nr. 17
Der Übergang zum Ölland schien jedoch das Ideal von der nationalen Entwicklung realisierbar werden zu lassen.
o. A.: KAKAO, ÖL UND SCHULDEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]
Andererseits korrigierten eine Reihe bedeutender Ölländer ihre Ölvorräte nach unten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Das »Ölland« Mexiko und das »Wirtschaftswunderland« Brasilien weisen jedes für sich eine größere Auslandsverschuldung aus als alle Ostblock-Länder zusammen.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Ölland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lland>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Öllampe
Öllager
Öllack
Olla podrida
oll
Öllappen
Olle
olle Kamelle
Ölleitung
Öllicht