Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ölpflanze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ölpflanze · Nominativ Plural: Ölpflanzen
Aussprache 
Worttrennung Öl-pflan-ze
Wortzerlegung Öl Pflanze
eWDG

Bedeutung

Pflanze, deren Samen oder Früchte Öl enthalten

Verwendungsbeispiele für ›Ölpflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Werden die Bauern auf Drängen der Regierung bald Ölpflanzen anbauen? [Die Zeit, 17.12.2007, Nr. 51]
Dadurch wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie die Ölpflanze zuvor gebunden hat. [Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07]
Wenn die Flächen für Lebensmittel und Ölpflanzen zu knapp seien, würden andernorts unberührte Wälder abgeholzt. [Die Zeit, 10.06.2010 (online)]
Nicht Ölpflanzen schimmern dort in der Nachmittagssonne, sondern knallgelbe Postautos. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.1997]
Dies gilt besonders für die Produktion von Fleisch, Eiern, Wolle, Zuckerrüben und Ölpflanzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]]
Zitationshilfe
„Ölpflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lpflanze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölpest
Ölpapier
Ölpaneel
Ölpalme
Ölofen
Ölpfütze
Ölpipeline
Ölplattform
Ölpreis
Ölpreisanstieg