Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ölpresse, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Öl-pres-se
Wortzerlegung Öl Presse1
eWDG

Bedeutung

siehe auch Ölmühle

Verwendungsbeispiele für ›Ölpresse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ahnte wohl, dass es zu einem Engpass an Ölpressen kommen könnte. [Die Zeit, 23.04.2013, Nr. 17]
Ölpressen waren hier untergebracht, aber auch manch verschwiegene Kapelle der stets mit ihren Erdbeben drohenden Großen Erdgöttin. [Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28986]
Eigene Sonnenblumenfelder sind die Rohstoffgrundlage für das in der klösterlichen Ölpresse selbst erzeugte Speiseöl. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.1998]
Sie durften in Prüfstände und unter Motorhauben gucken, an Ölpressen und Kolbenköpfen drehen. [Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43]
Vor allem aber entstehen hier Fabriken (eine Ölpresse zum Beispiel), die asiatische und afrikanische Rohstoffe für den Wiederexport veredeln sollen. [Die Zeit, 15.05.1958, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Ölpresse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lpresse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölpreisschock
Ölpreisanstieg
Ölpreis
Ölplattform
Ölpipeline
Ölprodukt
Ölproduktion
Ölproduzent
Ölpumpe
Ölquelle