Ölquelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÖl-quel-le
eWDG, 1974

Bedeutung

Quelle von Erdöl
Beispiel:
neue Ölquellen erschließen

Typische Verbindungen zu ›Ölquelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausbeutung Brand Erschließung Golf Golfkrieg Kaukasus Löschen Meeresboden Versiegen Verstaatlichung anzapfen ausbeuten brennend defekt entdeckt ergiebig erschließen geraten irakisch kuwaitisch lebenswichtig libysch löschen saudisch sprudeln sprudelnd versiegeln versiegen versiegend Ölfeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölquelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölquelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es liegt nahe genug, hier an das Entzünden von Ölquellen zu denken.
Der Tagesspiegel, 26.03.2003
Die zunächst entdeckte Ölquelle liefert 28 Barrels in der Stunde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Sumatra ist ein Erdölgebiet, und an seinen Ölquellen sind beträchtliche amerikanische, englische und holländische Interessen beteiligt.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10128
Waren nicht die Ölquellen des Kaukasus das Grundkapital der Continental-Öl-Gesellschaft?
o. A.: Einhundertdreiundzwanzigster Tag. Dienstag, 7. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19803
Da wird nicht von Straßen, Brücken und Ölquellen gesprochen, sondern von der Verwandlung dieses Gebietes in eine Wüste auf lange Zeit.
o. A.: Zweihunderterster Tag. Montag, 12. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 27242
Zitationshilfe
„Ölquelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lquelle>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölpumpe
Ölproduzent
Ölproduktion
Ölprodukt
Ölpresse
Ölraffination
Ölraffinerie
ölreich
Ölreichtum
Ölreserve