Ölsaat, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÖl-saat
WortzerlegungÖlSaat
eWDG, 1974

Bedeutung

Samen der Ölfrucht
Beispiel:
die Ölsaaten sind die Grundstoffe für die Margarineerzeugung

Thesaurus

Synonymgruppe
Ölsaat · Ölsamen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ölsaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölsaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölsaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Erzeugung von Ölsaaten lag im vergangenen Jahr sehr viel niedriger als 1945.
Die Zeit, 10.02.1947, Nr. 06
Ähnlich gut haben sich die Ölsaaten, also vor allem der Raps, entwickelt.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2004
Bei Getreide oder Ölsaaten gibt es praktisch schon jetzt freien Handel.
Der Tagesspiegel, 03.11.2001
Ähnliche Regelungen sollten bei den Ölsaaten und Eiweißpflanzen angewendet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Unter Ölsaaten versteht man im wesentlichen Raps, Sonnenblumen und Sojabohnen.
o. A. [frö.]: Ölsaaten-Streit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Ölsaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lsaat>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölrückstand
Ölreserve
Ölreichtum
ölreich
Ölraffinerie
Ölsand
Ölsardine
Ölsardinenbüchse
Ölsardinendose
Ölsäure