Ölscheich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungÖl-scheich
WortzerlegungÖlScheich
eWDG, 1974

Bedeutung

Scheich, in dessen Herrschaftsgebiet Erdöl gefördert wird und der dadurch zu großem Reichtum gelangt ist

Typische Verbindungen zu ›Ölscheich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ölscheich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ölscheich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann würde mein Spiel besser und dann hätte ich auch mehr Chancen, einen Ölscheich zu treffen.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2004
Die Ölscheiche am Persischen Golf werden es ebenfalls registriert haben.
Die Zeit, 29.07.1966, Nr. 31
Und es geht nicht nur um reiche Ölscheichs, es gibt auch zunehmend einen wohlhabenden Mittelstand.
Die Welt, 03.05.2005
Der Tiger muss Kraft tanken - für sein Gastspiel bei den Ölscheichs.
Bild, 05.04.2003
Die iranische Revolution 1979 versetzt die Ölscheichs in Angst und Schrecken.
Der Tagesspiegel, 10.06.2002
Zitationshilfe
„Ölscheich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96lscheich>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölsäure
Ölsardinendose
Ölsardinenbüchse
Ölsardine
Ölsand
Ölschicht
Ölschiefer
Ölschock
Ölskizze
Ölsockel