Öltuch, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungÖl-tuch (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

wasserdichte Packleinwand
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe von Öltüchern und einer Ölsperre auf Höhe des Würmbads konnte die Feuerwehr in dem schnell fließenden Gewässer wenigstens einige Liter abschöpfen.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.2001
Der Maat betupft den Ventilator mit einem Öltuch, stupst ihn sacht, putzt und fingert daran herum und erzählt von der wundersamen Barmherzigkeit einer Portugiesin.
Die Zeit, 18.05.1990, Nr. 21
Und außerdem lag in der Kajüte des "Flying Fish" zwischen der Wandverschalung ein in Öltuch eingeschlagener, ständig anwachsender Schatz amerikanischer und englischer Banknoten.
Löhndorff, Ernst Friedrich: Südwest-Nordost, Bremen: Schünemann 1936 [1936], S. 5
Beispielsweise können wir jetzt spontan mal was unternehmen, ohne immer daran denken zu müssen, Windeln, einen zweiten Satz Kleider, Öltücher und eine Plastiktüte für die gebrauchten Windeln mitnehmen zu müssen.
Der Tagesspiegel, 16.03.2001
Heut gebräuchliche Formen sind Wachstaffet, Öltuch, Billrothbattist, Mosetigbattist, Guttaperchapapier.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 98
Zitationshilfe
„Öltuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Öltuch>, abgerufen am 14.12.2017.

Weitere Informationen …