Önologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Önologen · Nominativ Plural: Önologen
Aussprache
WorttrennungÖno-lo-ge

Typische Verbindungen zu ›Önologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Önologe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Önologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Jahre suchte der Önologe mit externer Hilfe nach der Ursache.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2002
Daß die edlen Tropfen vom familieneigenen Weingut ihre wohlige Wirkung nicht verfehlen, weiß der gelernte Önologe.
Die Welt, 02.03.2005
Die wahren Herren in den Weinkellern sind heute die Önologen, die Wissenschaftler des Weines.
Die Zeit, 13.10.1989, Nr. 42
Von der Ausbildung an der Rheingauer Wein-Uni schwärmt der Önologe in höchsten Tönen.
Die Zeit, 01.02.2010, Nr. 05
Die Professoren sind Köche und Lebensmittelwissenschaftler, Önologen und Gentechniker, Landwirtschaftler und Geologen sowie Anthropologen.
Der Tagesspiegel, 25.10.2003
Zitationshilfe
„Önologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96nologe>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ONO
Onlinezeitung
Onlinewerbung
Onlinevideo
Onlineverhalten
Önologie
önologisch
Önomanie
Onomantie
Onomasiologie