Öse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Öse · Nominativ Plural: Ösen
Aussprache
Wortbildung mit ›Öse‹ als Letztglied: ↗Drahtöse
eWDG, 1974

Bedeutung

kleine Schlinge aus Metall oder Faden, in die ein Haken eingehängt, durch die eine Schnur durchgezogen werden kann
Beispiele:
Haken und Ösen an Schuhen, Kleidungsstücken
Ösen für Knöpfe, zum Aufhängen, zur Befestigung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Öse f. ‘kleiner Metallring, Schlinge, Schleife zum Einhängen eines Hakens oder zum Durchziehen einer Schnur’, md. (15. Jh.), mnd. ōse ‘Griff, Henkel, Schlinge’. Herkunft nicht geklärt. Vielleicht im grammatischen Wechsel stehend mit dem unter ↗Ohr (s. d.) behandelten Substantiv mit einer Bedeutung ‘ohrförmige Öffnung’. Aber man vergleicht auch anord. æs (aus germ. *ansjō) ‘Schnürloch’, norw. (mundartlich) æs ‘Loch, in das etw. eingefügt wird’, æse ‘oberer Rand des Schuhleders’, außergerm. lat. ānsa ‘Griff, Henkel, Handhabe’, ānsae crepidae ‘Ösen am Rand der Schuhsohle, durch die die Bindriemen gezogen werden’, griech. hēnía, (dor.) hanía (ἡνία, ἁνία, aus *ἀνσία) ‘Zügel’, lit. ąsà ‘Henkel, Handhabe, (Hand)griff’, so daß auf ie. *ansā, *ansi̯ā ‘Schlinge, Schleife’ zurückgegangen werden könnte.

Thesaurus

Synonymgruppe
Etikett · ↗Lasche · ↗Schlaufe · ↗Streifen · Öse
Synonymgruppe
Fahne (zum Befestigen) · ↗Nase · Öse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befestigung Draht Druckknopf Duell Geldanlage Haken Knopf Loch Luftmasche Reißverschluß Ring Schnur Schuh Verzurren Zweikampf anbringen befestigen kämpfen versehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Öse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo findet man endlich die Öse, die man braucht, um einhaken zu können?
Die Welt, 08.02.2002
Ihre Kinder hätten immer damit gespielt, und jetzt sei eine Öse abgebrochen.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1997
Bei Knöpfen, die mit einer Öse versehen sind, ersetzt die Öse den Stiel.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 70
Aus dem Acht-Mal-Festmachen kann man allerdings mit Hilfe zusätzlicher Ösen auch sechzehn Mal machen.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 276
Zum Schließen zieht man an der Ecke und hängt die Öse in Haken am Fensterrahmen ein.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 195
Zitationshilfe
„Öse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Öse>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oscedo
Oscarnominierung
Oscar-Nominierung
Oscar
Oryxantilope
ösen
Ösi
Oskar
Oskulation
Oskulationskreis