Über-Ich, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Über-Ichs · Nominativ Plural: Über-Ichs · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÜber-Ich
Wortzerlegungüber-Ich
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Psychologie durch die Erziehung entwickelte und als eine Art Richtschnur der Kontrolle dienende, regulierende Instanz der Persönlichkeit
Beispiele:
Bei der Mehrheit der Menschen sorgen das Gewissen, die Hemmschwelle, das Über-Ich dafür, dass die wildesten sadistischen Fantasien Hirngespinste bleiben. [Die Welt, 30.09.2014]
Der moderne Mensch, von Ich und Über-Ich kontrolliert, findet im Kino einen der wenigen Orte, wo er seinem Es mal freien Auslauf gewähren kann – jener unbewussten Struktur, in der Triebe, Bedürfnisse und Affekte hausen und nach unmittelbarer Befriedigung verlangen. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2015]
Ich kann gut nachvollziehen, dass Gott ein Spiegelbild des Über-Ichs ist, das sich der Mensch selbst erschaffen hat. Aber ich möchte trotzdem glauben. Ich wünsche mir, dass es Gott gibt. Auch wenn mir bewusst ist, dass ich mich damit einer gewissen Kindlichkeit aussetze. [Der Standard, 02.04.2010]
übertragen, vergleichend Übergroß ragt neben ihm [dem SPD-Vorsitzenden] die bronzene Willy-Brandt-Statue in die Höhe. Der legendäre ehemalige SPD-Vorsitzende wacht wie ein kollektives Über-Ich über die gedemütigte Partei und zeugt von besseren Zeiten. [Die Zeit, 06.10.2009, Nr. 41]
übertragen Im Faschismus hat das schon einmal funktioniert, in der DDR wurde es fortgesetzt: das Mitläufertum als individuelles und gesellschaftliches Ideal, die massenhafte Unterwerfung der Persönlichkeit unter die wechselnden Über-Ichs der Geschichte. [die tageszeitung, 22.01.1993]
Die Erfahrung aber lehrt, daß die Strenge des Über-Ichs, das ein Kind entwickelt, keineswegs die Strenge der Behandlung, die es selbst erfahren hat, wiedergibt. Sie erscheint unabhängig von ihr, bei sehr milder Erziehung kann ein Kind ein sehr strenges Gewissen bekommen. [Freud, Sigmund: Das Unbehagen in der Kultur, Wien: Internat. Psychoanalyt. Verl. 1930, S. 110]

Typische Verbindungen
computergeneriert

männlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Über-Ich‹.

Zitationshilfe
„Über-Ich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Über-Ich>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
über-
über
üben
übelwollen
übeltun
überabzählbar
Überaktivität
überall
überallher
überallhin