Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überalterung, die

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überalterung · Nominativ Plural: Überalterungen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache  [ˌyːbɐˈʔaltəʀʊŋ]
Worttrennung Über-al-te-rung
Wortzerlegung überaltern -ung
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
hoher prozentualer Anteil an alten Menschen innerhalb einer Gruppe, der Gesellschaft o. Ä.; das Überaltertsein
siehe auch Vergreisung (2)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die zunehmende, drohende, starke, fortschreitende, wachsende Überalterung
als Dativobjekt: der Überalterung entgegenwirken
in Präpositionalgruppe/-objekt: an, unter der Überalterung leiden; zur Überalterung führen; vor einer Überalterung warnen
mit Genitivattribut: die Überalterung der Gesellschaft, der Bevölkerung, der Lehrerschaft, einer Partei
als Aktiv-/Passivsubjekt: eine Überalterung droht
Beispiele:
Wegen der Überalterung der Gesellschaft werden die Kosten im Gesundheitssystem unweigerlich steigen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.02.2005]
Es ist an der Zeit, auf den demographischen Wandel zu reagieren, sich für die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde stark zu machen und so gegen Überalterung und verschwindende Infrastrukturen anzukämpfen. [Münchner Merkur, 20.11.2020]
Flüchtlinge sollten nach Auffassung des Städte‑ und Gemeindebundes vorrangig in Regionen angesiedelt werden, denen Überalterung droht. [Die Zeit, 21.05.2016 (online)]
Wegen der Überalterung der Partei könnte die Mitgliederzahl […] deutlich unter das jetzige Niveau sinken. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.2006]
Er [der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei] wies […] auf die drohende Überalterung in der Verwaltung hin. [Der Tagesspiegel, 15.05.2002]
2.
durch hohes Alter gekennzeichneter Zustand (der nicht mehr den zeitgemäßen Anforderungen, dem neuesten technischen Stand entspricht); das Überaltertsein, Unbrauchbarsein von etw.
Beispiele:
Der wirtschaftliche Druck, Maschinen so lange wie irgend möglich im Einsatz zu halten, geht vielfach zu Lasten sorgfältiger Wartung und führte zu einer Überalterung des Flugzeugparks. [Der Spiegel, 20.07.1987]
Wir haben eine große Überalterung im [Baum-]Bestand. [Leipziger Volkszeitung, 12.11.2020]
Die Grundlage für die Entscheidung zum Kauf eines Radladers und eines Kommunalanhängers in diesem Jahr waren ständig anfallende Reparaturarbeiten, Rostbefall und Überalterung[…]. [Mittelbayerische, 13.10.2020]
Ein Hauptproblem der Bahn beim Geschäft mit Auto‑ und Nachtzügen ist die Überalterung der Wagen. [Hamburger Abendblatt, 05.01.2016]
Mit den Baujahren 1954 bei den Tischen und 1987 bei den Stühlen [in der Festhalle] seien entsprechende Überalterungen […] deutlich, und die Möbel sollten ersetzt werden. [Südkurier, 23.12.2015] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Bedeutungsverwandte Ausdrücke

Vergreisung · Überalterung
Assoziationen
  • alt · alt und grau (sein / werden) · angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ältlich  ●  (die) jungen Alten Schlagwort · auf meine (deine, seine...) alten Tage ugs. · fortgeschrittenen Alters geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren geh. · in Ehren ergraut geh. · in die Jahre gekommen ugs. · in die Tage gekommen ugs. · in hohen Jahren stehen geh. · in höheren Jahren stehen geh. · oll derb · viele Jahre auf dem Buckel haben ugs. · zwischen 80 und scheintot derb, variabel

Typische Verbindungen zu ›Überalterung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überalterung‹.

Zitationshilfe
„Überalterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberalterung>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überall
überallher
überallhin
überaltern
überaltert
überambitioniert
Überangebot
überängstlich
Überängstlichkeit
Überanpassung

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora