Überdachung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÜber-da-chung (computergeneriert)
Wortzerlegungüberdachen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Überdachen
2.
Überdach

Thesaurus

Synonymgruppe
Gartenpavillon (transportabel) · ↗Pavillon · Zeltling · Überdachung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arena Ausbau Bahnhof Bahnsteig Bau Ehrenhof Gegengerade Gegentribüne Haupttribüne Hof Innenhof Intercity-Bahnhof Modernisierung Olympiastadion Schlüterhof Sitzplatz Stadion Tieferlegung Tribüne Umbau errichten fehlend geplant gläsern komplett mobil planen provisorisch vollständig vorsehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überdachung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um die Überdachung, die neu geschweißt werden muss.
Die Welt, 19.04.2004
Dabei geht es vor allem um eine vollständige Überdachung der Arena.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2001
Sie lebten »in großer Zahl hinter Stacheldraht und ohne ordentliche Überdachung.
konkret, 1984
Für die kleine Hirnhöhle der niederen Wirbeltiere genügt eine flache Überdachung.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 142
Trotz Überdachung mit Glasscheiben erreicht das Sickerwasser doch noch im Übermaß die nur notdürftig geschützten Pflanzen und bringt sie zum Faulen und Absterben.
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 52
Zitationshilfe
„Überdachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überdachung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überdachen
Überdach
überchargieren
übercharakterisieren
überbürden
überdauern
Überdecke
überdecken
Überdeckung
überdehnen