Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überdeckung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Über-de-ckung
Wortzerlegung überdecken -ung

Typische Verbindungen zu ›Überdeckung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überdeckung‹.

Autobahn Bahneinschnitt Bau Flughafenautobahn Menge Nationalstraße Nordring Nordumfahrung Seebahngraben Tunnelportal eigentlich gefordert heißen realisieren teilweise verlangen vorsehen

Verwendungsbeispiele für ›Überdeckung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sei, sagt sie, in der Frage der "Überdeckung" völlig unvoreingenommen. [Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32]
Ein Jahr zuvor bestand noch eine Überdeckung von 500 Millionen Dollar. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002]
Bei kreisförmigen Überdeckungen läßt sich nicht ohne weiteres ein BSP‑Baum erzeugen. [C’t, 1994, Nr. 2]
Inzwischen steht das Wort sogar für die Überdeckung eines Geheimdienstskandals. [Süddeutsche Zeitung, 11.12.1996]
Und wer etwa die Donau herabfährt, wird die mannigfaltigsten Überdeckungen und Überschneidungen der Gebäude und eine stets überraschende Veränderung der Umrißlinie erleben. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 235]
Zitationshilfe
„Überdeckung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberdeckung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überdecke
Überdachung
Überdach
Überbuchung
Überbrückungsmaßnahme
Überdehnung
Überdenken
Überdeutlichkeit
Überdosierung
Überdosis