Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überdehnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Über-deh-nung
Wortzerlegung überdehnen -ung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Überdehnung  ●  Distension  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Überdehnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überdehnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überdehnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin geht es vor allem um das Problem einer Überdehnung imperialer Macht. [Die Welt, 08.01.2005]
Es würde kaum je zu Überdehnungen kommen, wie sie jetzt geplant sind. [Der Tagesspiegel, 07.11.1999]
Wie lange macht die Führung diese Überdehnung der Kräfte und Mittel noch mit? [Die Welt, 04.12.2004]
Die Überdehnung der eigenen Kräfte führte zu den ersten Niederlagen. [Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 33]
Es ist ein Zustand permanenter Überdehnung, in die der Hörer versetzt wird. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2004]
Zitationshilfe
„Überdehnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberdehnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überdeckung
Überdecke
Überdachung
Überdach
Überbuchung
Überdenken
Überdeutlichkeit
Überdosierung
Überdosis
Überdrehung