Überdosis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überdosis · Nominativ Plural: Überdosen
Aussprache 
Worttrennung Über-do-sis
Wortzerlegung über- Dosis
eWDG

Bedeutung

zu starke Dosis
Beispiel:
sie nahm eine Überdosis Schlaftabletten

Thesaurus

Synonymgruppe
Überdosierung · Überdosis
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Überdosis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überdosis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überdosis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hunderte von ihnen holen sich jedes Jahr in den Bergen eine tödliche Überdosis. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Überdosis aber, wenn sie unbehandelt bleibt, führt rasch zum Tod. [Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24]
Sechs Jahre später stirbt auch ihre Schwester, an einer Überdosis Heroin. [Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51]
Er spritzt sich ständig Überdosen, verliert für Stunden das Bewußtsein. [Die Zeit, 19.10.1990, Nr. 43]
Im Alter von 39 Jahren starb er an einer Überdosis. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.1999]
Zitationshilfe
„Überdosis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberdosis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überdosierung
Überdeutlichkeit
Überdenken
Überdehnung
Überdeckung
Überdrehung
Überdruck
Überdruckatmosphäre
Überdruckkabine
Überdruckventil