Überdrehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÜber-dre-hung
Wortzerlegungüberdrehen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei bewahren ironische oder groteske Überdrehungen diese Märchen davor, trotz ihrer romantischen Folie in Kitsch abzugleiten.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1998
Doch zu dieser Überdrehung eben kam es in keinem Augenblick.
Die Zeit, 24.08.1979, Nr. 35
Man sieht fast durchweg fotografische Übernahmen mit Überdrehungen ins Niedliche nebst erotischen Anspielungen.
Der Tagesspiegel, 24.04.2004
Zaghaft, wohl zu zaghaft, versucht Pirandello, in der Überdrehung das Rührstück aus den Angeln zu heben.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.2003
Westerwelle spricht von "Überdrehungen", die im "Eifer des Wahlkampfs" geschehen seien.
Die Welt, 17.05.2003
Zitationshilfe
„Überdrehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überdrehung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überdrehen
Überdosis
Überdosierung
überdosieren
überdimensioniert
Überdruck
Überdruckatmosphäre
überdrucken
Überdruckkabine
Überdruckventil