Überführung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überführung · Nominativ Plural: Überführungen
Aussprache
WorttrennungÜber-füh-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungüberführen-ung
Wortbildung mit ›Überführung‹ als Erstglied: ↗Überführungskosten  ·  mit ›Überführung‹ als Letztglied: ↗Autobahnüberführung · ↗Bahnüberführung · ↗Straßenüberführung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von überführen (Lesart I u. II)
entsprechend der Bedeutung von überführen (Lesart I 1)
Beispiele:
die Überführung des Kranken in eine Klinik
die Überführung einer Leiche
entsprechend der Bedeutung von überführen (Lesart I 2)
Beispiel:
die Überführung wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis der Produktion ist ... eine der schwersten und verantwortlichsten Aufgaben [Tageszeitung1956]
entsprechend der Bedeutung von überführen (Lesart II)
Beispiel:
die Überführung des Diebes
2.
Verkehrsweg, der als Brücke über eine Eisenbahnlinie, Straßenbahnlinie oder Straße hinwegführt
Beispiele:
die Überführung über den Kanal ist gesperrt
unter der Überführung hindurchfahren
an, vor, hinter der Überführung bog die Straße links ab

Thesaurus

Synonymgruppe
Straßenüberführung · Überführung
Synonymgruppe
Brücke · ↗Querung · ↗Viadukt · Überführung · ↗Übergang
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
Abbildung · ↗Konvertierung · ↗Transformation · ↗Umwandlung · Überführung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anteilsrecht Bestattung Bevölkerungsteil Dopingsünder Eta-Häftling Exhumierung Gebein Gemeineigentum Grundstoffindustrie Kreuzfahrtschiff Lade Leich Leichnam Planwirtschaft Privatbesitz Produktionsmittel Reliquie Sarg Schlüsselindustrie Staatsbesitz Staatseigentum Stahlhelm Straftäter Volkseigentum Wirtschaftsgut Wohnungswirtschaft aufstauen ordnungsgemäß vielbefahren Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überführung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit erfolge lediglich eine zwangsweise Überführung innerhalb der besetzten Gebiete.
Der Tagesspiegel, 04.09.2002
Bis Ende des Jahres ist die Überführung von 135000 Personen nach Übersee vorgesehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Auch in der Ostkirche erscheint eine gesteigerte Verehrung erst nach der spektakulären Überführung nach Köln.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 6244
Zunächst wartete ich eine Weile vergebens auf die Überführung der Boote.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 164
Letzterer ordnete sofort die Überführung des Mannes in das Lazarett an.
Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 27331
Zitationshilfe
„Überführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überführung>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überführen
Überfuhr
Überfrucht
überfrosten
Überfrömmigkeit
Überführungskosten
Überfülle
überfüllen
überfüllt
Überfüllung