Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überfahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überfahrt · Nominativ Plural: Überfahrten
Aussprache 
Worttrennung Über-fahrt
Grundformüberfahren
eWDG

Bedeutung

Fahrt über ein Gewässer
Beispiel:
die Überfahrt über den See
Passage
Beispiele:
die Überfahrt über den Ozean
sie hatten eine ruhige, stürmische Überfahrt

Typische Verbindungen zu ›Überfahrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überfahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überfahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt beansprucht die Überfahrt weniger Stunden als zu Beginn unseres Jahrhunderts Tage. [Aron, Raymond: Weltdiplomatie: Fronten und Pakte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19952]
Oft endet die Überfahrt auf den kaum seetüchtigen Booten für einige tödlich. [Die Zeit, 04.10.2013, Nr. 41]
Oft endet die Überfahrt auf den kaum seetüchtigen Booten für einige von ihnen tödlich. [Die Zeit, 03.10.2013 (online)]
Viele von ihnen kommen bei der gefährlichen Überfahrt ums Leben. [Die Zeit, 05.01.2009 (online)]
In diesem Jahr starben bereits 16 Immigranten während der Überfahrt. [Die Zeit, 31.07.2006 (online)]
Zitationshilfe
„Überfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberfahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übererregung
Überernährung
Übererfüllung
Überempfindlichkeit
Übereinstimmung
Überfall
Überfallhose
Überfallkommando
Überfallshose
Überfallskommando