Überfischung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überfischung · Nominativ Plural: Überfischungen
Aussprache 
Worttrennung Über-fi-schung
Wortzerlegung überfischen-ung

Typische Verbindungen zu ›Überfischung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überfischung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überfischung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur internationale Lösungen helfen wirklich gegen Probleme wie die Überfischung.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.2004
Zu den verheerenden ökonomischen Folgen der Überfischung kommen die ökologischen Schäden.
Die Zeit, 24.04.1995, Nr. 17
Wegen der Überfischung der Meere wird es immer teurer, Fischmehl einzukaufen.
Die Welt, 21.06.2005
Das Problem der Überfischung der Meere sei zwar real, den Lachszüchtern will er aber nicht die Schuld geben.
o. A.: Lachs mit Biß. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Daran ist nicht nur die Überfischung mit modernen Fangtechniken schuld.
o. A.: Das Rätsel der Schwärme. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Überfischung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberfischung>, abgerufen am 15.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überfischen
Überfeinerung
überfeinern
überfein
überfärben
Überfleiß
überfleißig
überfliegen
Überflieger
überfließen