Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Überflug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Überflug(e)s · Nominativ Plural: Überflüge
Aussprache  [ˈyːbɐˌfluːk]
Worttrennung Über-flug
Grundformüberfliegen
Wortbildung  mit ›Überflug‹ als Erstglied: Überfluggenehmigung · Überflugrecht

Typische Verbindungen zu ›Überflug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überflug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überflug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er behalte sich das Recht vor, jeden Antrag auf Überflug Österreichs künftig einzeln zu prüfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]]
Wenn der ausländische Politiker dann ausgestiegen ist, verabschieden sich die Begleiter durch einen Überflug in 300 Meter Höhe. [konkret, 1985]
Bei Überflügen hatten Flugzeugcrews in den vergangenen Tagen von vollständig zerstörten Dörfern berichtet. [Die Welt, 04.01.2003]
Darüber sind es Überflüge, die von anderen Überwachungsstellen begleitet werden. [Bild, 26.05.2001]
Es wird angenommen, daß noch rund 127000 Personen auf einen Transport warten, darunter auch 33000, die bei beiden Regierungen für einen Überflug registriert sind. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]]
Zitationshilfe
„Überflug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberflug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überflieger
Überfleiß
Überfischung
Überfeinerung
Überfangglas
Überfluggenehmigung
Überflugrecht
Überfluss
Überflussgesellschaft
Überflutung