Überflug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Überflug(e)s · Nominativ Plural: Überflüge
Aussprache  [ˈyːbɐˌfluːk]
Worttrennung Über-flug
Wortbildung  mit ›Überflug‹ als Erstglied: Überfluggenehmigung · Überflugrecht

Typische Verbindungen zu ›Überflug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überflug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überflug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er behalte sich das Recht vor, jeden Antrag auf Überflug Österreichs künftig einzeln zu prüfen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Wenn der ausländische Politiker dann ausgestiegen ist, verabschieden sich die Begleiter durch einen Überflug in 300 Meter Höhe.
konkret, 1985
Bei Überflügen hatten Flugzeugcrews in den vergangenen Tagen von vollständig zerstörten Dörfern berichtet.
Die Welt, 04.01.2003
Darüber sind es Überflüge, die von anderen Überwachungsstellen begleitet werden.
Bild, 26.05.2001
Dies ist wichtig, um grenzüberschreitende Überflüge künftig rascher abfertigen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.2000
Zitationshilfe
„Überflug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberflug>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überfließen
Überflieger
überfliegen
überfleißig
Überfleiß
überflügeln
Überflügelung
Überfluggenehmigung
Überflüglung
Überflugrecht