Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Überfluggenehmigung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überfluggenehmigung · Nominativ Plural: Überfluggenehmigungen
Aussprache 
Worttrennung Über-flug-ge-neh-mi-gung
Wortzerlegung Überflug Genehmigung

Typische Verbindungen zu ›Überfluggenehmigung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überfluggenehmigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überfluggenehmigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Flug nach Japan hatte der schiitische Ministerpräsident seine Route ändern müssen, weil ihm Iran eine Überfluggenehmigung verweigert hatte. [Die Zeit, 09.04.2007 (online)]
Der Wind blies ihn auf die chinesische Grenze zu, die er ohne Überfluggenehmigung aber nicht passieren darf. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998]
Die offizielle Zustimmung des Parlaments in Sofia zur Überfluggenehmigung für die Nato steht nach wie vor aus. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.1999]
Ferner sei er dem Bundeskanzler sehr dankbar für die erteilten Überfluggenehmigungen sowie mögliche Überlegungen für eine Luftbrücke. [Nr. 390: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 22. August 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4334]
Gestern mußte auch das Team des Schweizers Bertrand Piccard aufgeben, weil China ihm die Überfluggenehmigung verwehrt hat. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1998]
Zitationshilfe
„Überfluggenehmigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberfluggenehmigung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überflug
Überflieger
Überfleiß
Überfischung
Überfeinerung
Überflugrecht
Überfluss
Überflussgesellschaft
Überflutung
Überflügelung