Übergabetermin, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Übergabetermin(e)s · Nominativ Plural: Übergabetermine
Worttrennung Über-ga-be-ter-min
Wortzerlegung ÜbergabeTermin

Typische Verbindungen zu ›Übergabetermin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

einhaltenBeispielsätze anzeigen vereinbarenBeispielsätze anzeigen vereinbartBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übergabetermin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Übergabetermin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rohbau soll im Juni stehen, Übergabetermin ist der 31.
Der Tagesspiegel, 11.02.2005
Die genauen Übergabetermine sollen umgehend mit der russischen Seite vereinbart werden, hieß es.
Die Welt, 27.01.2000
Ein Übergabetermin sei noch nicht vereinbart, sagte die Sprecherin des Archives.
Die Zeit, 25.04.2013, Nr. 17
Dreimal schon hatten geheime Emissäre zwischen der Familie und den Banditen erfolgversprechend vermittelt und nächtliche Übergabetermine vereinbart.
Die Zeit, 13.10.1997, Nr. 41
Im Verlauf der Verhandlungen legte die portugiesische Delegation eine Stellungnahme vor, in der ein Übergabetermin und Garantien für die Zukunft der Bewohner Macaos vorgeschlagen wurden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Zitationshilfe
„Übergabetermin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbergabetermin>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergabeprotokoll
Übergabeort
Übergabe
Überfütterung
überfüttern
Übergabeverfügung
Übergabeverhandlung
Übergabevertrag
Übergang
Übergangsalter