Übergangsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Übergangsbereich(e)s · Nominativ Plural: Übergangsbereiche
Aussprache
WorttrennungÜber-gangs-be-reich (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr tritt auf dem Foto zwischen den beiden Flächen ein Übergangsbereich mit ansteigender Helligkeit auf, der ursprüngliche Kontrast verschmiert über einen gewissen Bereich.
C't, 2001, Nr. 16
Scharfe Fröste sind hier im Übergangsbereich zum kontinentalen Klima keine Seltenheit.
Die Zeit, 24.10.1997, Nr. 44
Sie arbeiten mit Ihrem Unternehmen im Übergangsbereich zwischen Landwirtschaft und Energiewirtschaft.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2004
Großen Einfluß aufs Wohlgefühl hat auch der viel schmalere und tiefere Übergangsbereich zwischen Tank und Sitzbank.
Die Welt, 04.12.2004
Beim Injektions-Verfahren wird ein flüssiger Kunststoff in den Übergangsbereich zwischen Magen und Speiseröhre gespritzt.
Der Tagesspiegel, 27.10.2002
Zitationshilfe
„Übergangsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Übergangsbereich>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergangsbahnhof
Übergangsalter
Übergang
Übergabevertrag
Übergabeverhandlung
Übergangsbestimmung
Übergangscharakter
Übergangsepoche
Übergangserscheinung
Übergangsfahrschein