Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Übergangspräsident, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Übergangspräsidenten · Nominativ Plural: Übergangspräsidenten
Aussprache 
Worttrennung Über-gangs-prä-si-dent
Wortzerlegung Übergang Präsident

Typische Verbindungen zu ›Übergangspräsident‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übergangspräsident‹.

Verwendungsbeispiele für ›Übergangspräsident‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine militärische Intervention von außen lehnt der »Übergangspräsident« entschieden ab. [Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32]
Der Übergangspräsident soll für den einwandfreien Ablauf der Wahlen sorgen; größere Entscheidungen kann er aber nicht treffen. [Die Zeit, 16.05.2012 (online)]
Er selbst hat als Übergangspräsident dazu alleine nicht die Macht. [Die Welt, 16.11.2002]
Die Militärs setzten einen Übergangspräsidenten und eine neue Regierung ein. [Die Zeit, 10.08.2013 (online)]
Die Regierung unter Übergangspräsident Adli Mansur indes hatte wiederholt gedroht, die Lager räumen zu lassen. [Die Zeit, 15.08.2013, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Übergangspräsident“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbergangspr%C3%A4sident>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergangsprozess
Übergangsphase
Übergangsperiode
Übergangsobjekt
Übergangsmantel
Übergangsrasse
Übergangsrat
Übergangsregelung
Übergangsregierung
Übergangsritus