Übergangsritus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Übergangsritus · Nominativ Plural: Übergangsriten
Aussprache 
Worttrennung Über-gangs-ri-tus

Thesaurus

Synonymgruppe
rite de passage (fr.) · Übergangsritus
Synonymgruppe
Initiationsritus · Übergangsritus
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Übergangsritus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe keine anthropologischen Kenntnisse, aber was Sie beschreiben, sind Übergangsriten.
Die Zeit, 23.02.1976, Nr. 08
Das Tagebuchschreiben ist, wenn man so will, eine Art Übergangsritus.
Die Welt, 19.10.1999
Doch auch bei den Mädchen steht das soziale Moment des Übergangsritus aus einem in einen anderen sozialen Status im Vordergrund.
Heine, Peter: Beschneidung. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 225
Aber analysiert habe ich doch, dass die Geburt meines Kindes ein Übergangsritus war, der mich dazu brachte, zurückzublicken in unsere Vergangenheit.
Die Zeit, 20.06.2006, Nr. 26
Bedenkt man jedoch, wie selten in unserer Gesellschaft Übergangsriten praktiziert werden, so macht auch dieser Aufsatz eine weitere Facette unserer Verdrängungsverrenkungen deutlich.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995
Zitationshilfe
„Übergangsritus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbergangsritus>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergangsregierung
Übergangsregelung
Übergangsrat
Übergangsrasse
Übergangsprozess
Übergangsstadium
Übergangsstand
Übergangsstil
Übergangsstufe
Übergangsverfassung