Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Übergangsverfassung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Übergangsverfassung · Nominativ Plural: Übergangsverfassungen
Aussprache 
Worttrennung Über-gangs-ver-fas-sung

Typische Verbindungen zu ›Übergangsverfassung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übergangsverfassung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Übergangsverfassung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Übergangsverfassung wurde zwar der föderale Charakter des künftigen Irak festgeschrieben. [Die Welt, 02.03.2004]
Eine Übergangsverfassung für eine neue supranationale EU könnte man dagegen schnell beschließen. [Die Zeit, 26.07.2012, Nr. 30]
Das Parlament verabschiedete dazu vor einer Woche eine entsprechende Übergangsverfassung. [Die Zeit, 22.01.2007 (online)]
Jetzt geht es darum, die Übergangsverfassung von 1993 durch ein endgültiges Grundgesetz abzulösen. [Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05]
Es handelt sich um eine Übergangsverfassung, die nicht an der Ewigkeit gemessen werden will. [Die Zeit, 26.11.1993, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Übergangsverfassung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbergangsverfassung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergangsstufe
Übergangsstil
Übergangsstand
Übergangsstadium
Übergangsritus
Übergangsvertrag
Übergangsverwaltung
Übergangsvorschrift
Übergangswahrscheinlichkeit
Übergangswohnheim